Freitag, 2. Dezember 2011

Falscher (Dupe-) Alarm...

Hallo Beauties!

Irgendwie sind wir doch alle auf der Suche nach den guten Dupes. Und Gründe dafür gibt es verschiedene: sei es der zu hohe Preis für das Original oder das Original war limitiert und wir haben keins davon ergattern können oder das Original wurde gar aus dem Sortiment genommen (z.B wie letztens bei P2, da kenne ich schon ein Paar Mädels, die den geliebten Nagellacken nachtrauern, weil sie es nicht geschafft haben sich mit einem Back Up einzudecken) oder...oder...oder...

Meine erste Erfahrung mit Dupes habe ich vor ca. 2 Jahren gemacht, als Chanel "Particuliere" auf die Welt kam. NIRGENDWO (!!!) war dieser Lack zu finden. Erst nach einem Jahr Wartezeit war er wieder bei Douglas online verfügbar (aber dann wollte ich ihn nimmer, da ich bereits von anderen Marken gute Dupes hatte, somit habe ich "Particuliere" zurückgeschickt). Danach kam "Black Pearl"...Ich kenne in unserer Stadt 3 Douglas-Fillialen und sämtliche "Müller", wo Chanel vertreten ist. Bin rumgerannt wie eine irre, so sehr wollte ich das Schätzchen haben. Erst bei der letzten Filiale, die in Frage kam, habe ich das letzte Fläschchen bekommen...und auch nur weil er für jemanden reserviert war und der-/diejenige ihn nicht abgeholt hatte.
Danach kam "Peridot"...Die Verkäuferin bei Douglas hatte nicht mal einen Tester dafür. Egal, ungeswatched mitgenommen! Einige Tage danach habe ich im Internet die Bilder der neuen Douglas (Eigenmarke) Absolute Nails gesehen...mittendrin: Fireworks!!! Gleich wurde ein Dupe-Alarm ausgelöst. Da ich bereits das Original hatte, wollte ich "Fireworks" erst gar nicht haben, aber letztendlich hat mich die Neugier gepackt. Heute habe ich die beiden bei mir und startete den Versuch:  Ta-daaaaaaaaaaaaaaaaaa.....
Fireworks enthält 11 ml und kostet bei Douglas 4,95€. Peridot dagegen kommt mit 13 ml daher und ist ca. 23,-€ teuer. In den Fläschchen sehen sich die beiden sehr ähnlich. Sogar die Flaschenform ist fast identisch. Bei beiden muss die obere rechteckige Kappe abgenommen werden, dann kommt der Schraubverschluss zum Vorschein, Beim Douglas-Nagellack ist er glatt, bei Chanel wie immer geriffelt, was ich beim Benutzen angenehmer finde. Ach ja, der Chanel-Lack war noch in einer schwarzen Karton-Verpackung, der Douglas-Lack stand "nackt" im Aufsteller.
Weiterer Unterschied fällt auf, wenn man die Pinsel vergleicht, denn der Pinsel von Chanel ist dünner.
Ich jedenfalls kam mit beiden sehr gut zurecht. Bei den Konsistenzen konnte ich dagegen keinen Unterschied erkennen. Beide sind cremig genug, allerdings fand ich, dass der Douglas-Lack teilweise streifig wurde, wenn man nicht aufpasst. Trockenzeit bei beiden auch gleich.
Was mich aber irre gemacht hat, waren die Bläschen, die beide Lacke zum Schluss geworfen haben. Entweder liegt es an meiner Base oder daran, dass ich die erste Schicht nicht lang genug trocknen ließ. Obwohl Chanel nach der 1. Schicht eigentlich gut gedeckt hat (bei Douglas war die 1.Schicht noch etwas ungleichmäßig), habe ich bei beiden noch die 2.Schicht aufgetragen. Diesmal habe ich kein Top Coat benutzt!

Um den Vergleich/Unterschied besser zu erkennen, habe ich im Wechsel lackiert: Daumen: Peridot, Zeigefinger: Fireworks, Mittelfinger: Peridot, Ringfinger: Fireworks, kl.Finger: Peridot. Nun die Bilder:



Seht ihr den Unterschied?????????????????
Peridot hat mehr von diesen grün-bläulichen Pigmenten drin, während Fireworks mir seinem Gold glänzt (übrigens...Fireworks erinnert mich irgendwie an "Goldfinger" von CATRICE, aber da ich ihn nicht da habe, kann ich leider keinen genauen Vergleich machen)
Natürlich kann meine Kamera die ganze Pracht der Farben nicht genau wiedergeben, aber der Farbunterschied ist doch offensichtlich, oder? 
Meiner Meinung nach siet man den tollen Farbverlauf unter künstlichem Licht am besten.

Beim Lackieren der zweiten Hand hatte ich das Gefühl, dass noch etwas fehlt. DA WAR DOCH NOCH WAS!!!.........Vor 3 Wochen hatte ich ein 3-er-Set mit Model`s Own Nagellacken aus der Beetle Juice Collection bei ASOS bestellt gehabt und der "Golden Green" kam mir damals schon sehr bekannt vor. So habe ich auf der rechten Hand den Ringfinger mit ihm lackiert, um meinen Test noch etwas zu "erweitern":
Auf diesem Bild habe ich auf dem kleinen Finger Fireworks, auf dem Ringfinger Golden Green und auf dem Mittelfinger Peridot. Ganz klar, Golden Green ist um Einiges grüner als Fireworks, kommt aber Peridot näher.
Hier sieht Fireworks dagegen fast schon braun aus...
FÜR MICH GANZ KLAR: Fireworks=goldbraun, Golden Green=goldgrün, Peridot=goldene Mitte.
Man kann hier aber von keinem 100%-igem Dupe sprechen.

Und weil`s so schön war, hier noch ein Pic von den allen:
So, nun nähert sich mein Dupe-Test dem Ende zu. Es hat riiiieeeesen Spaß gemacht. Ich werde in der Zukunft bestimmt noch weitere Dupe-Tests machen, sollte ich welche entdecken...
Eins kann ich euch sagen, mir juckt`s schon in den Fingern meinen Chanel Black Pearl mit Catrice Captain Sparrow`s Boat und Douglas Absolute Nails "Elena" (wurde bereits von den anderen Mädchen als Dupe eingestuft) zu vergleichen.

Was meint Ihr? Habt Ihr auch einen von diesen Nagellacken? Wenn ja, welche Erfahrungen habt Ihr damit gemacht? Es wäre für mich sehr interessant zu wissen...

Vielen Dank für Euren besuch! Bis bald...

Eure Mary


Kommentare:

  1. oh danke für deinen süßen Kommentar :) du hast schon mit guten Posts angefangen, mach weiter so, dann wird dein Blog ganz toll :)
    den beitrag find ich wirklich interessant, ich bin nämlich schon länger nach einem peridot-dupe auf der Suche. Danke :D
    Ich schau gleich morgen beim nächsten Douglas vorbei, den 23€ sind mir doch etwas teuer, dafür dass die Qualität gleich null ist.
    Dieser Artikel ist dir wirklich gut gelungen ;)

    AntwortenLöschen
  2. Sehr guter Post; vielen Dank für Deinen Hinweis.
    Fireworks und Péridot sind wirklich keine Dupes; aber für meinen Anspruch nah genug beieinander, so dass ich wieder den günstigeren wählen würde.
    Viele liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ein toller Vergleich. Danke für die Mühe.

    LG
    Mila

    AntwortenLöschen
  4. Ich weiß zwar auch, dass dies ein schlechtes Dupe ist, aber ich finde es für 5 Euro oke. In meinem alter (16) braucht man noch kein Chanel Nagellack für über 20 Euro. Da gebe ich mich auch mit dem von Douglas Nails zufrieden :)
    LG Cookie♥

    AntwortenLöschen