Dienstag, 14. Oktober 2014

DUPE-ALARM: Kiko, Dior, Chanel...


Hallo Beauties!

In meinem letzten Post habe ich euch versprochen, mehr über das dunkle Augen-Make-Up zu berichten.
In diesem Post geht`s um die Produkte, die ich dabei verwendet habe, und ich habe ebenfalls die Chance für einen Dupe-Test genutzt.

Seit einigen Tagen ist KIKO Limited Edition "LUXURIOUS" in den Stores und online erhältlich und die cremigen Lidschatten kamen mir bereits bei der Vorschau verdächtigt vertraut vor. Also habe ich meine bereits vorhandene Chanel "Illusoire" und Dior "Millenium" geschnappt und zum Kiko-Store meines Vertrauens gestiefelt.......

Bilder oder Fotos hochladen
Meine Ausbeute war nicht sehr groß-nur 2 Produkte:
- Supreme Eyeshadow "gorgeous anthracite"
- Sumptuous Kajal "refined taupe white"

Bilder oder Fotos hochladen

Optisch ist der Lidschatten ein richtiges Schätzchen: in einem schweren Glastiegel mit dem eleganten goldenen Deckel. Und die Textur funkelt wie ein Nachthimmel und man will sofort reintatschen.

Bilder oder Fotos hochladen

In der Verpackung (die ich übrigens für das kleine Gläschen wirklich monströs und verschwenderisch halte) befindet sich noch ein Applikator, dessen Stiel man durch das Zusammenstecken verlängern kann.

Bilder oder Fotos hochladen

Die Idee mit dem "Aufbau-Applikator" ist nicht neu, das kennen wir ja bereits von Chanel und Dior...mit dem Unterschied, dass es sich bei Chanel um einen dünnen Pinsel handelt, und bei Dior um...naja...ein wirklich kurzes Ding (s.Bild). Ich kann mit keinem dieser Tools etwas anfangen, deshalb verschwinden sie nach dieser Fotosession wieder in der Tiefe einer Box, woo sie bis jetzt lebten. 
Denn meiner Erfahrung nach lassen sich solche Texturen am Besten mit dem Finger auftragen.

Bilder oder Fotos hochladen

Hier seht ihr die dazugehörigen Tools in ihrem zugeklappten Zustand...

Bilder oder Fotos hochladen

Sehen wir uns den Inhalt genauer an! Nicht sofort sind mir die Unterschiede bei der Menge aufgefallen, denn die Glasbehälter haben ungefähr das gleiche Gewicht und die Paar Gramm Produkt "erfühlt" kein Mensch mit der Hand. 
- KIKO: 3g für 11,-€ (somit 1g für ca.3,67€)
- Chanel: 4g für ca.31,-€ (somit 1g für 7,75€)
- Dior: 6,5g für ca.32,-€ (somit 1g für 4,92€)

Betrachtet man aber die Ergiebigkeit der Lidschatten, finde ich Dior am besten, da die Textur des Lidschattens am härtesten der drei ist und am meisten pigmentiert. Chanel ist etwas softer in der Textur, man muss ihn aber etwas Schichten, um komplett deckendes Ergebnis zu bekommen. Am fluffigsten ist KIKO, doch dabei ist Vorsicht geboten: man darf nicht zu stark in das Tiegelchen mit dem Finger reindrücken, da man sonst Brocken von Farbe an der Fingerkuppe kleben hat. Aber die richtige "Touch-Stärke" findet man sehr schnell raus, um ihn gut zu dosieren.

Sieht man die Tiegel von der Seite an, wird sichtbar, wie die Gewichtsunterschiede zustande kommen.

Bilder oder Fotos hochladen

Wie bereits erwähnt, habe ich direkt im KIKO Store einen Dupe-Vergleich veranstaltet, zum fotografieren bin ich aber raus an das Tageslicht.

Folgende Farben empfinde ich als sehr sehr sehr ähnlich:
Dior "Millenium"- Kiko "Exquisite Jasper Green" (beide Swatches links oben und links unten)
Chanel "Illusoire" - Kiko "Rich Gray Amethyst" (beide Swatches mitte oben und mitte unten)

*der helle Swatch oben rechts ist ebenfalls aus der o.g. Kiko Limited Edition LUXURIOUS, der sich "Posh Crystal Rose" nennt, und der dunkle Swatch rechts unten ist mein neuer "Gorgeous Anthracite" 

Bilder oder Fotos hochladen

Nun wollte ich noch meine ersten Ergebnisse mit dem neuen Kiko Supreme Eyeshadow "Gorgeous Anthracite" zeigen, Swatches & Tragebilder inklusive:

Bilder oder Fotos hochladen

Ohne jegliche Lidschattenbase ist das Ergebnis am Auge eher dezent, wie bei Chanel und Dior aber auch. Doch ich empfinde es nicht gleich als negativ, denn mit ein Paar Tupfer mit dem Finger auf das Augenlid bekommt man trotzdem ein alltagstaugliches Make-Up...der Lidschatten lässt sich wunderbar verblenden, das Produkt trocknet auf der Haut nicht zu schnell, wie z.B. die Effect Eyeshadows von Essence, sodass man hier genug Zeit hat, die Farbe am Auge gut zu verteilen und harte Kanten zu verblenden. Das Funkeln ist zwar präsent, aber es sieht nicht nach "billigem" groben Glitter, sondern Schimmert je nach Lichteinfall und verursacht einen 3D-Effekt. Die Haltbarkeit ist bemerkenswert-kein Creasen (und ich habe nun mal die Schlupflieder) und er bleibt an Ort und Stelle bis zum Abschminken.

Bilder oder Fotos hochladen

Swatches:
Links: pur, ohne Lidschattenbase, etwas geschichtet.
Mitte: auf schwarzer Base (dafür habe ich wie immer meinen geliebten BeYu Color Biggie Matt Nr.201 benutzt, HIER könnt ihr sehen WIE)
Rechts: auf der grünen Base (z.B. ESSENCE stay no matter what jumbo eye pencil & shadow in "green garden")

Bilder oder Fotos hochladen

Tragebilder:

Nur BeYu Color Biggie Matt Nr.201 als schwarze Base; Kiko Supreme Eyeshadow "Gorgeous Anthracite" und Essence Liquid Ink High Shine Eyeliner.

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Übrigens, lagere ich meine Creme-Produkte (Tiegel) immer kopfüber und mir ist noch kein Lidschatten ausgetrocknet. z.B. den Chanel "Illusoire" habe ich im Januar 2012  gekauft und er ist von der Textur her  immernoch wie damals. Und ich achte immer darauf, dass die Deckel fest zugeschraubt sind.

Bilder oder Fotos hochladen

Die aktuelle Kiko Limited Edition "LUXURIOUS" beinhaltet außerdem  SUMPTUOUS KAJALs in 2 Farben: den schwarzen "Elegant Black" und den beigen "Refined Taupe White".
Ich bin seit Jahren ein Fan der Kiko-Kajals, da sie so schön buttrig und sehr pigmentiert sind und halten bombenfest. Einen schwarzen Kajal von Kiko habe ich bereits, aber noch nie ist mir ein nudefarbener Eyeliner untergekommen, sodass ich "Refined Taupe White" nach dem ersten kurzen Swatch im Store sofort haben musste. 

Bilder oder Fotos hochladen

Ich dachte mir, ich nehme ihn mit, um ihn auf der Wasserlinie zu tragen (da Catrice Made To Stay Inside Eye Highlighter Pen bei mir absolut versagt hat). Das reine Weis von NYX Jumbo Eye Pencil "Milk" ist mir meistens doch "zu weiss", sodass ich es lieber ganz lasse. Doch ein Eyeliner in Beige sieht schon mal um Einiges softer aus (hier der direkte Vergleich: Kiko <-> NYX)

Bilder oder Fotos hochladen

Der Stift legt sich deckend auf die Wasserlinie, man braucht gar keinen Druck auszuüben, und er hält einige Stunden bevor er anfängt, langsam zu verblassen. Aber das Verblassen der Farbe passiert gleichmäßig, sodass man keine "Lücken" im inneren des Auges hat, so wie bei Catrice  Made To Stay Inside Eye Highlighter Pen.

Und so sieht er bei mir aus:

Bilder oder Fotos hochladen

Ich hoffe, dass meine Review euch eine kleine Hilfe war. Mit dem Eyeliner habe ich übrigens noch was anderes vor, aber darüber in einem der folgenden Posts.


Liebe Grüße!

Eure Mary






Kommentare:

  1. Du machst mich sehr neugierig auf den folgenden Post. =) Ich finde diesem Post übrigens toll. Das AMU ist großartig, diese hübsche, dunkle Farbe gefällt mir sehr. ♥
    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schöner Post; die Kiko Artikel sind wunderschön farblich *_*

    AntwortenLöschen
  3. Die Kiko Lidschatten sind total schön, ich hab mir auch zwei zugelegt. Dein Look sieht klasse aus. Liebe Grüße, Ann.

    AntwortenLöschen
  4. Also den Kiko Lidschatten finde ich traumhaft schön. Vielleicht sollte ich doch mal wieder bei Kiko vorbei gucken. Danke für die vielen Vergleichsswatches. Hat echt Spaß gemacht alles zu betrachten.

    AntwortenLöschen